Konzertreihe

Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem etwas sperrigen Begriff „Festungskultur“?

Überwiegend im Umfeld der historischen (Wasser-)Festung Ziegenhain – aber auch mal in Treysa – werden 2024 und 2025 Konzerte an verschiedenen Spielorten stattfinden. Das können Open-Air-Veranstaltungen sein oder Locations wie Kirche, Museum, Gastronomie oder andere.

Ziel des Projektes ist es, das kulturelle Leben und damit die Aktivität in der Innenstadt von Schwalmstadt zu bereichern und ein Angebot zu schaffen – auch über den Projektzeitraum hinaus.

Eine wesentliche Rolle spielt auch die Vernetzung und Kooperation mit lokalen Akteuren (Kommune, Kirche, Vereine, Gewerbetreibende, Gastronomen und sonstige Personen und Institutionen). Das wird durch Zusammenarbeit in Projekten im Rahmen dieser Reihe realisiert.

Das Projekt „Festungskultur“ ist gefördert durch den Verfügungsfonds Stadtentwicklung im Rahmen des Programms „ZIZ – Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren) des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

https://www.bmwsb.bund.de/Webs/BMWSB/DE/startseite/startseite-node.html